Jobs & Praktika

Freie Stelle: Nicht-ärztliche*r Mitarbeiter*in (MFA, Krankenpfleger*in) in der Praxis der Poliklinik Veddel

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (20-25 Std./Woche)

 

Wir suchen für unsere allgemeinärztliche Praxis in der Poliklinik eine*n neue*n nicht-ärztliche*n Mitarbeiter*in mit einer Ausbildung als MFA oder Krankenpfleger*in. In dieser Rolle sind Sie oft die erste Person, auf die unsere Gäste treffen. Sie sind der Türöffner und das Aushängeschild. Unerlässlich ist daher ihre Freundlichkeit und Geduld.

Die Poliklinik Veddel verbindet seit 2017 als Stadteilgesundheitszentrum eine hausärztliche Versorgung mit einem sozialen- und psychologischen Beratungsangebot und einer gesundheitsfördernden Gemeinwesenarbeit. Grundlage unserer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit sozialen Determinanten von Gesundheit.

Wir suchen Leute, die Lust haben, in einem multiprofessionellen Team zu arbeiten und die hausärztliche Versorgung auf der Veddel weiterzuentwickeln. Hierfür ist es erwünscht, sich in die kollektive Struktur der Poliklinik einzubringen.

 

Zu den alltäglichen Tätigkeiten in der Praxis gehören:

  • Empfang und Betreuung der Patient*innen
  • Termin- und Praxisorganisation, Arbeiten mit dem Praxisprogramm (S3)
  • Blutentnahmen, Impfungen
  • EKG, Lungenfunktionsprüfung
  • Verbände, Wundversorgung
  • Wöchentliche Teamsitzungen und regelmäßige Supervisionen

 

Zu der Arbeit in der gesamten Poliklinik und dem Kollektiv gehören:

  • regelmäßige Teilnahme an den wöchentlichen Treffen der gesamten Gruppe
  • Interesse an den anderen Fachbereichen der Poliklinik Veddel

 

Was wir bieten:

  • eine basisdemokratische Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • ein eigenständiges Arbeitsfeld bei gleichzeitig enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Arbeitsgruppen
  • ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten sowohl im eigenen Arbeitsbereich als auch im Gesamtprojekt
  • die Möglichkeit, neben der primärmedizinischen Versorgung an Gesundheitsförderung und Präventionsprojekten insbesondere in Bezug auf soziale Determinanten von Gesundheit mitzuarbeiten.
  • die Möglichkeit, sich in der Konzeptentwicklung und praktischen Umsetzung eines innovativen Modellprojekts für die ambulante medizinische Versorgung und Vorsorge in Deutschland einzubringen.

 

Bewerbungen von Veddler*innen, Menschen mit familiärer Migrationsgeschichte, BPoC, LGBTQI und Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 30.05.2024 an stadtteilpraxis-az@posteo.de oder per Post an Poliklinik Veddel, Am Zollhafen 5b, 20539 Hamburg

Freie Stelle im Finanz- und Verwaltungsbereich in der Poliklinik Veddel

Wir suchen Verstärkung für unseren Finanz- und Verwaltungsbereich ab dem 1. August 2024. Die Stelle umfasst 20-25 h/Woche und ist befristet bis zum 31.10.2027.


 

Über die Poliklinik Veddel

Die Poliklinik Veddel steht für ein neues Versorgungsmodell im ambulanten Gesundheitssektor. Gesundheitsversorgung und Präventionsarbeit erfolgen im interdisziplinären Team: Das Primärversorgungsangebot im Stadtteilgesundheitszentrum umfasst zurzeit hausärztliche Versorgung, Hebammenversorgung, Community Health Nursing, Sozialberatung, psychologische Beratung & Psychotherapie. Gesundheitsfördernde Gemeinwesenarbeit und partizipative Forschung ergänzen das Versorgungsangebot und rücken die sozialen Determinanten von Gesundheit in den Fokus.


 

Du bringst idealerweise mit

  • kaufmännische Ausbildung, betriebswirtschaftliches Studium oder vergleichbare Qualifikation

  • eigenständige und strukturierte Arbeitsweise, Talent im Umgang mit Zahlen

  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

  • Office-Kenntnisse, im speziellen Excel-Kenntnisse, Kenntnisse von Buchhaltung sowie Buchhaltungsprogrammen

  • Erfahrung im selbstverwalteten Non-Profit Bereich

  • gute Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität im Arbeitsalltag

  • Erfahrung in der Projektmittelverwaltung (Erstellung und Verwaltung von Projektbudgets, Erstellung von Projektabrechnungen und Finanzberichten)

  • Fertigkeiten in der Kommunikation und Verhandlung mit externen Dienstleistern

  • Kenntnisse zur vorbereitenden Personalverwaltung

  • Kenntnisse in Kontoführung und Bankgeschäften (u.a. Prüfung von Buchungen auf Vollständigkeit und Richtigkeit)

  • Kenntnisse in Büroorganisation

  • Kenntnisse in Vereinsverwaltung und sonstigen administrativen und organisatorischen Tätigkeiten


 

Wir bieten Dir

  • eine basisdemokratische Arbeit in einem multiprofessionellen, engagierten Team mit einer offenen und kollegialen Arbeitsatmosphäre

  • ein eigenständiges Arbeitsfeld bei gleichzeitig enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Arbeitsgruppen (weitgehend selbstbestimmte Arbeits- und Urlaubszeiten)

  • ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten sowohl im eigenen Arbeitsbereich als auch im Gesamtprojekt

  • Vergütung in Anlehnung an TV-L

  • die Möglichkeit, sich in die Konzeptentwicklung und praktischen Umsetzung eines innovativen Modellprojekts für die ambulante gesundheitliche Versorgung und Vorsorge in Deutschland einzubringen

 

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen, die von Diskriminierung/ Marginalisierung betroffen sind und von Veddeler*innen.

 

Bitte schick Deine Bewerbung bis zum 02.05.2024 an info@poliklinik1.org

Freie Stelle in der Gesundheits- und Sozialberatung (Care-Koordination) in der Poliklinik Veddel

Wir suchen eine*n neue*n Kolleg*in für die Gesundheits- und Sozialberatung

  • Ab 01.05.2024, zunächst befristet bis 31.12.2025, eine Weiterfinanzierung ist angestrebt

  • Im Umfang von ca. 30 Wochenstunden

 

Die Poliklinik Veddel verbindet seit 2017 als Stadtteilgesundheitszentrum eine hausärztliche Versorgung mit einem sozialen- und psychologischen Beratungsangebot und einer gesundheitsfördernden Gemeinwesenarbeit. Mittlerweile gibt es zudem Community Health Nursing, zwei kooperierende Hebammen und eine*n Psychotherapeut*in im Stadtteilgesundheitszentrum. Grundlage unserer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit sozialen Determinanten von Gesundheit.

Für den Bereich der Gesundheits-und Sozialberatung/ Care-Koordination suchen wir zum 01.05.2024 eine*n Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in oder Menschen mit vergleichbaren Qualifikationen im Umfang von ca. 30h/Woche (nach Absprache). Die Gesundheits-und Sozialberatung/ Care-Koordination unterstützt und begleitet bei administrativen Angelegenheiten (Anträge, Kommunikation mit Behörden..) und leistet Erstberatung  zu allen Lebensperspektiven (Gesundheit, Soziales, Wohnen, Ausbildung, Arbeit, Finanzen, Zukunftspläne, Stress...)

 

Du bringst idealerweise mit:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder vergleichbare Qualifikation

  • Kenntnisse im Existenzsicherungsrecht (SGB I, SGB II, SGB X, SGB XII)

  • Kenntnisse im Migrationsrecht (AsylG, AufenthG)

  • Kenntnisse im Familien- und Jugendrecht

  • Erfahrungen in diversen Beratungskontexten (Einzel-, Gruppenberatung)

  • eine rassismuskritische Haltung

  • Erfahrungen in der Arbeit mit Familiensystemen

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Konflikten und Krisensituationen

  • einen sicheren und empathischen Umgang mit mehrfach belasteten Menschen

  • gute Kenntnisse des Hamburger Hilfesystems 

  • eine respektvolle und ressourcenorientierte Grundhaltung

  • Bereitschaft, sich sozialräumlich (und darüber hinaus)  zu vernetzen

  • Bereitschaft bei Bedarf Peerberater*innen anzuleiten und zu begleiten

  • Interesse und Offenheit  für den Stadtteil Veddel

  • Mehrsprachlichkeit (z.B. türkisch, albanisch, romanes…)

  • Bereitschaft sich in die Arbeit eines Kollektivs miteinzubringen.

 

Wir bieten dir:

  • Ein gut aufgestelltes Aufgabenfeld verbunden mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit, Flexibilität und Gestaltungsmöglichkeiten (im eigenen Arbeitsbereich und im Gesamtprojekt)

  • Eine basisdemokratische Arbeit in einem multiprofessionellen, engagierten Team mit einer offenen und kollegialen Arbeitsatmosphäre

  • wöchentliche interdisziplinäre Fallbesprechungen und regelmäßige Supervision

  • Möglichkeit der selbstbestimmten Fort-und Weiterbildung

  • Die Möglichkeit, neben der sozialarbeiterischen Versorgung an der Konzeption und Durchführung von Gesundheitsförderungs- und Präventionsprojekten mit Bezug zu den sozialen Determinanten von Gesundheit mitzuarbeiten

  • Die Möglichkeit, sich in die Konzeptentwicklung und praktischen Umsetzung eines innovativen Modellprojekts für die ambulante gesundheitliche Versorgung und Vorsorge in Deutschland einzubringen

 

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen, die von Diskriminierung/ Marginalisierung betroffen sind und von Veddeler*innen.

Bitte schicke deine Bewerbung bis zum 21.04.2024 an gsb@poliklinik1.org

Wir suchen für die Poliklinik Veddel eine weitere freiberufliche Hebamme - zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

Die Poliklinik Veddel arbeitet seit 2017 als Stadtteilgesundheitszentrum mit einem wachsenden Angebot. Aktuell setzt sich die Poliklinik aus vier organisatorischen Einheiten zusammen, einer Allgemeinmedizinischen Gemeinschaftspraxis, der Hebammenpraxis, der Psychotherapie und dem Verein „Gruppe für Stadtteilgesundheit und Verhältnisprävention“ über den psychologische Beratung, Sozialberatung, Gemeinwesenarbeit und das Projekt Community Health Nurse läuft.

Grundlage der Arbeit ist die Auseinandersetzung mit sozialen Determinanten von Gesundheit.

Die Hebammenpraxis ist zur Zeit mit zwei kooperierenden Hebammen besetzt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine freiberufliche Hebamme als Kooperationspartnerin*.

Vorrangig versorgen wir die Veddel und ggf. angrenzende Stadtteile, die alle zu den mit Hebammenhilfe unterversorgten Stadtteilen zählen.

 

Du bringst idealerweise mit:

  • einen sicheren und empathischen Umgang mit mehrfach belasteten Menschen
  • eine respektvolle und ressourcenorientierte Grundhaltung
  • Interesse und Offenheit für den Stadtteil Veddel
  • Erfahrungen in der freiberuflichen Hebammenarbeit inkl. der Organisation oder engagierte Berufseinsteiger*in
  • Interesse sich in die Arbeit eines Kollektivs einzubringen.
  • Evidenzbasierte Arbeitsweise

 

Wir bieten:

  • Interdisziplinäres Team mit flachen Hierarchien
  • wöchentliche interprofessionelle Teamsitzungen und regelmäßige Fallsupervisionen
  • Ausprobieren angepasster Versorgungskonzepte (Sicherstellung der Versorgung von Familien bei gleichzeitiger Beachtung der Work-Life-Balance und langfristiger Berufsperspektive der Hebammen)
  • Kooperation mit Dolmetscher*Innen
  • voll ausgestattete Räumlichkeiten
  • Möglichkeit, sich in die Konzeptentwicklung und praktischen Umsetzung eines innovativen Modellprojekts für die ambulante gesundheitliche Versorgung und Vorsorge in Deutschland einzubringen

 

Bewerbungen von Veddler*innen, Menschen mit familiärer Migrationsgeschichte, BPoC, LGBTQI und Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

 

Melde Dich bei Interesse unter hebamme.rebeccabader@gmail.com